Erstellung der Webseite

Für die Erstellung der Webseite des SUP-Marathons bin ich, Thomas R.-Seelbinder, ehrenamtlich aktiv. Weil ich begeisterter SUP‘er bin und mir etwas daran liegt, Stand-Up-Paddling zu einem Breitensport-Level zu verhelfen. Zuallererst geht es mit dieser Webseite darum, diese Veranstaltung zu präsentieren und eine gute Erreichbarkeit zu ermöglichen.

Bei Fragen zu den Inhalten dieser Webseite wenden Sie sich bitte an mich. Meine Erreichbarkeit und die obligatorischen Bekanntmachungen zu Cookies habe ich in der Datenschutzerklärung bekannt gemacht. Noch wichtiger ist es mir, zu erfahren, wenn die Seite an irgendeiner Stelle einen Fehler (Tippfehler oder Darstellungsfehler) aufweist.

Eine Webseite muss heute auf allen Geräten gut lesbar sein. Nicht nur an einem PC-Bildschirm, sondern auch barrierefrei auf dem Smartphone oder Tablett. Dazu kommen verschiedene Betriebssysteme oder Internet-Browser, die ich nicht alle selbst testen kann.

Bitte meldet Euch, wenn Euch etwas auffällt. Vielen Dank vorab! Ihr erreicht mich über folgende Mailadresse: hello@sup-marathon.de oder über das Kontaktformular. Beides über dieselbe Weiterleitung.

Carola
Carola

Für den Inhalt der Beiträge auf dieser Seite schreiben auch Carola & Ralf. Von Carola kommen zu dem viele grafische Elemente, sowie bereits unser Logo und die wundervolle Zeichnung des Wassergebietes, die in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter entstanden ist.

soschäl netwörking

Die Betreuung der drei Social-Media-Kanäle haben wir aufgeteilt. Es existiert eine Veranstaltungsseite auf Facebook, ein Kanal auf Instagram und ein Twitter-Account.

Wer in einem dieser Medien angemeldet ist und diesen Kanälen folgt, wird regelmäßig informiert, wenn sich auf der Seite etwas bewegt oder eine aktuelle Information hinzukommt.

Ralf
Ralf

Facebook wird von Ralf betreut

Bianca
Bianca


Instagram betreut Bianca

Seele
Seele

Twitter habe ich ebenfalls mit aufgenommen und wird von mir betreut. Es ist vermutlich nicht der Kanal, der von der Allgemeinheit so sehr benutzt wird. Aus einem anderen Aufgabengebiet, weiß ich, dass die Presse und andere Medien sich mit Twitter gern vernetzen, um Neuigkeiten aus bestimmten Bereichen zu erfahren. Niemand muss extra zugelassen werden. Jeder der will, kann abonnieren und einer bestimmten Veranstaltung folgen.

Wir wünschen allen Besuchern unserer Webseite viel Spaß beim Stöbern.
Thomas R.-Seelbinder

Mit unserer Idee sind wir nicht gewinnorientiert unterwegs. Wir versuchen die Kosten so gering wie möglich zu halten und bewegen uns im Amateursportbereich. Wir unterhalten keine Anwaltskosten, Rechtsschützer oder Steuerberater. Wer etwas anderes vermutet und in Erwägung zieht, uns für etwas haftbar zu machen, kann uns sein Begehren oder Unmut einfach mitteilen. Wir würden sofort versuchen unsere Seite entsprechend zu korrigieren. Der Ursprung der DSGVO ist möglicherweise eine gute Idee gewesen. Dieses Gesetz macht das Leben von Amateur-Publizierenden in der aktuellen Fassung aber nicht leichter. In diesem Sinne ein kleiner Spaß von ruthe.de

Scroll to Top