Ort und zu welchen Uhrzeiten?

Start & Ziel für alle Distanzen

Bootsverleih & Werft Sturzbecher / Freifläche neben Bootswerft Sturzbecher
Triglawstraße 58
12589 Berlin

Einfinden für die verschiedenen Distanzen (Briefing und Start)

Vor dem Briefing müssen alle Teilnehmer ihre Boards aufgepumpt haben und mit ihrer Ausrüstung startklar sein!

StreckenBriefing & BoardingStart
42 km7:45 Uhr8:00 Uhr
30 km7:45 Uhr8:00 Uhr
21 km8:45 Uhr9:00 Uhr
10 km9:15 Uhr9:30 Uhr
Achtung! Die Startzeit für die 30 km wurde mit den 42 km-Startern zusammengelegt
Anfahrt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit S-Bahn S3 (Richtung Erkner) oder RE1 Richtung (Frankfurt Oder) bis zum Bahnhof Erkner fahren. Vom Bus- Bahnhof den Bus 161 (Richtung Schöneiche) bis zur Haltestelle Eichenstr. / Waldstr. Von dort aus knapp 10 Minuten Fußweg, über die Triglawbrücke, bis zum Ende der Triglawstraße.

Parken mit eigenem Fahrzeug

Vor Ort sind die Parkplätze begrenzt. Bitte bildet, wenn möglich, Fahrgemeinschaften mit anderen TeilnehmerInnen.

Da die Strecken 42 und 30k bereits ca. 7 Uhr anreisen, dürften die meisten Parkplätze schon belegt sein. Zur Not kurz vorfahren, ausladen und das Auto etwas abseits auf der Insel parken. Einfahrten sind freizulassen!

Alternative Parkmöglichkeiten

Alternativ gibt es die Möglichkeit, übers Wasser zum Start / Ziel zu kommen.

Einstiege:
Inselstr., 12589 Berlin (Höhe Am Haselwinkel 38)
Kanalstr. 18A, 12589 Berlin
Ein Stück die Müggelspree lang und den „alten“ Spreearm“ runter zum Start.

In der Vorbereitungsmail, die jeder Teilnehmer erhalten hat, ist eine Karte mit den entsprechenden Markierungen beigefügt.

Vorbereiten und aufpumpen der SUP Boards

Bitte pumpt Eure Boards per Hand auf und verzichte auf das Aufpumpen mittels eines Kompressors am Auto!
Start / Ziel liegt in einem Wohngebiet. Da der 3.10. ein Feiertag ist, möchten wir die Anwohner nicht damit belästigen. Falls möglich, Board aufgepumpt mitbringen. Auf dem Gelände der Bootswerft stellen wir einen (!) 230V-Adapter für die üblichen SUP-Kompressoren bereit. Diese kann nach Absprache benutzt werden.

Auf der Strecke

Checkpoints

Die beiden Checkpoints (bei 10 km nur einer) sind anzufahren. Bitte dort die Startnummer abgeben und abstempeln lassen. Vielleicht bleibt ja auch kurz Zeit für ein kleines Gespräch.

Brückenposten (30 km & 42 km)

An den 4 großen Brücken sind jeweils Posten von uns platziert. Deren Anweisung ist Folge zu leisten (oder einen netten Schwatz halten). Ggf. wirst Du aufgefordert,  kurz der Brücke zu warten, um Gegenverkehr durchzulassen.

Körperliches Wohlbefinden und Sicherheit

Packt Euch ausreichend Verpflegung und Getränke für die Strecke in Eure Trockenbeutel ein!
Zieht Euch den Wassertemperaturen entsprechend an. Diese liegt aktuell bei 15 °C. Außerdem empfehlen wir die Mitnahme eines Handtuches und Wechselsachen in einem Trockenbeutel. Ggf. kann es an manchen Stellen durch Motorboote ein wenig wellig werden, Leash mitnehmen und diese auch benutzen!
Packt Euch ausreichend Verpflegung und Getränke für die Strecke in Eure Trockenbeutel ein!

Verkehrsregeln

Wasserverkehrsschilder und Vorfahrtsregeln sind einzuhalten! Es darf dabei in kleineren Gruppen gefahren werden, die dabei möglichst am Fahrwasserrand bleiben. Bei Fragen wendet Euch bitte an das Orga-Team.

Navigation

Auf den Beitrags-Seiten der jeweiligen Strecken kann sich jeder die entsprechende gpx-Datei herunterladen. Damit könnt ihr die Strecken in ein eigenes Navigationsgerät oder Smartphone, mithilfe einer entsprechenden App, importieren. Somit hättet ihr euren Standort und eure Strecke jederzeit im Blick.

Zielschluss

Der Marathon ist kein Rennen auf Zeit. Nehmt Euch die Ruhe und genießt die Vielfalt im Berliner Südosten. Das Ziel schließt erst um 18Uhr.

Streckenvariante auf der Halbmarathon Distanz (nur auf der 21 km-Route)

Fischer Thamm an der Kirche Rahnsdorf feiert am 3.10. seinen Saison-Abschluss. Hunger auf ein Fischbrötchen? Auf dem Rückweg kann auch Neu Venedig erkundet werden. Tipps erhältst Du am Start auf Nachfrage.

Wir freuen uns auf Euch und den kommenden Sonntag. Einige werden wir bereits kennen und andere neu kennenlernen. Gemeinsam möchten wir den Spaß an unserem Sport fördern und dafür ein Erlebnis bieten.

Euer Orga-Team und die Helfer aus unserem Freundeskreis.

Scroll to Top
Scroll to Top